Ara

FAQ

Wie sicher ist die Reise ?

Die Reise mit dem Optima Express bietet die höchste Sicherheit, die bei einer Überquerung der beteiligten Länder mit dem Zug überhaupt angeboten wird.

Die Züge werden von den Leitstellen der beteiligten Bahngesellschaften ständig überwacht und in Ausnahmesituationen wie Überflutungen, Stürmen oder Bränden entsprechend umgeleitet oder rechtzeitig gestoppt. Die geführte Durchfahrt durch einzelne Länder ist eine Koordinationsleistung welche die Reaktionsmöglichkeiten des Einzelnen (bei einer alleinigen Fahrt in etwa) bei weitem übertrifft. Gerade in den vergangenen Jahren wurde Osteuropa von verheerenden Überschwemmungen heimgesucht und alle Züge haben, trotz teilweise benötigter Umleitungen, ihr Ziel immer erreicht.

In den Zügen selbst werden alle Wagen von einem Zugbegleiter, dem alle Fahrgäste namentlich bekannt sind, begleitet. Die Fahrzeuge werden in geschlossenen Autotransportwagen befördert, die wesentlich sicherer sind als offene Fahrzeugtransportwagen, die ansonsten bei Autoreisezügen üblich sind.

In den bisherigen 26 Jahren ist es noch nie zu einem Übergriff auf die Passagiere gekommen. Vereinzelt wurden Übergriffe auf die Autotransportwagen verzeichnet, die sich gemessen am

Gesamtumfang der Beförderungen unterhalb des Promillebereichs befinden.

Dennoch ist es wichtig, persönlich sinnvolle Vorkehrungen zu treffen, um eine Schädigung zu vermeiden. Dazu gehört, dass in den abgestellten Wagen keine Wertsachen gelassen werden und die Fahrzeuge selbst abgeschlossen werden. Die Wertsachen sollten während der Fahrt ebenfalls nicht unbeaufsichtigt in den Abteilen hinterlassen werden.